item6

hsvlogoneubraun 

Turnierhundsport

Hundesportverein

Hünxe-Krudenburg e.V.

DSCF300202

Das breitgefächerte Angebot des Turnierhundsports bietet ideale Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung für Mensch und Hund. Diese Leichtathletik ist für jedes Team geeignet, das Spaß an aktiver Bewegung hat. Verschiedene Laufdisziplinen und Ge-horsamsübungen gemeinsam zu bewältigen macht sowohl den Zwei- als auch den Vierbeinern Spaß. Unter dem Oberbegriff Turnierhundsport, sind verschiedene Wettkämpfe zusammengefasst.

DSCF669402Der Vierkampf ist die bekannteste und gleichzeitig sehr beliebte Wettkampfform. Diese Königsdisziplin des Sports umfasst die Teilelemente Gehorsam /Unterordnung, Hürden-, Slalom- und Hürdenlauf. So werden verschiedene sportliche Übungen mit den Gehorsam verbunden.

 

DSCF677002
Für die Laufbegeisterten gibt es den Gelände-lauf mit Hund, es werden die Strecken 1000m, 2000m und 5000m angeboten. Ein besonderes Highlight auch für die Zuschauer ist der CSC (Combinations-Speed-Cup), es ist ein Staffel-lauf bestehend aus 3 Teams, die gemeinsam einen Hindernisparcours überwinden müssen. Diese und die weiteren verschiedenen THS-Disziplinen werden im Anhang genauer beschrieben.

Euer THS-Team

 

Beschreibung der verschiedenen THS-Disziplinen

Der Vierkampf

In vier unterschiedlichen Kategorien werden Mensch und Hund Leistung abverlangt: Gehorsam/Unterordnung, Hindernis-, Slalom- und Hürdenlauf. Im Wettkampf wird in den Leistungsklassen VK1, VK2 und VK3 gestartet.

Gehorsamsübung

DSCF162302Gehorsam ist eine Grundanforderung im Hundesport. In Übungen wie Leinenführigkeit, Freifolge Sitz-, Platz- und Stehübungen wird über-prüft, ob Mensch und Hund ein Team sind. Dieses zeichnet sich nicht nur durch korrekte Ausführungen, sondern auch durch freudiges Arbeiten des Hundes und der erkennbaren Zusammengehörigkeit aus. Die Anforderungen an das Team steigern sich mit den Leistungsklassen.

 

 

Hürdenlauf

DSCF669902Neben der sportlichen Herausforderung wird auch im Hürdenlauf der Gehorsam erwartet. Im Vierkampf 1, also der „Einsteigerklasse“, haben Hund und Hundeführer eine 60 m lange Wendepunktstrecke gemeinsam und parallel zu bewältigen, wobei das Team gemeinsam vier Hürden ( 30 cm) zu überwinden hat. Dem Mensch ist es hier aber noch freigestellt, ob er die Hürden mit springt. Beim Hürdenlauf des Vierkampf 2 muss der Mensch die Hürden ebenfalls überwinden und der Hund ist in Freifolge, d.h. ohne Leine zu führen. Hier ist die richtige Technik gefragt. Die Anforderungen an die Sportlichkeit des Hundeführers werden somit gesteigert. Hundeführer und Hund müssen auch hier zeigen, dass sie ein Team sind. Im Vierkampf 3 sind auf der nun 80 m langen Strecke 6 Hürden gemeinsam zu bewältigen. Die Hürdenhöhe differiert zwischen 30 cm für die jüngsten (bis 14 Jahre) und älteren (ab 50 Jahre) Starter und 40 cm für alle anderen.

Slalomlauf

DSCF308102Es ist schon faszinierend, sich das gekonnte Zusam-menspiel von Mensch und Hund beim Tanz zwischen den Stangen anzuschauen, wenn sie gemeinsam rasant den Slalomkurs im Zick-Zack bewältigen. Hier liegen bei den drei Vierkampfstufen die Unterschiede in Länge und Breite des Kurses. Die Anzahl und Breite der Tore ist identisch.

 

Hindernislauf

DSCF672602Während der Hund eine 75 m gerade Hindernisbahn bewältigen muss, sprintet der Zweibeiner parallel neben der Bahn her. Beide müssen schnellst-möglich im Ziel ankommen. Denn nicht der Erste bestimmt die Zeit, sondern derjenige, der als letzter die Ziellinie passiert. Unterschiede in den Vier-kampfstufen gibt es hier nicht. Allerdings kann der Hund, bedingt durch die Geräte, nur in Freifolge geführt werden.

 

Geländelauf

DSCF659002Der Geländelauf wird über Stecken von 1000m, 2000 m und 5000 m ausgetragen. Es gewinnt das schnellste Team. Für die Bewertung wird nach Altersklassen und Geschlecht getrennt. Und wie der Name schon sagt, geht es selten über asphaltierte Strecken, sondern durch Wald und Flur. Durch die Eignung des Geländelaufs für fast alle Hunde, ob Rasse- oder Mischlingshund, ob groß oder klein, ist hier der Einstieg in den Wettkampf relativ leicht.

 

CSC

DSCF678402Der CSC (Combinations Speed Cup) ist ein Mann-schaftswettkampf und setzt sich aus den, allerdings verkürzten und neu kombinierten, Laufdisziplinen des Vierkampfes zusammen. Angeordnet als Hindernis-parcours wird dieser in drei Sektionen unterteilt. Ähnlich eines Staffellaufs werden diese Sektionen von drei verschiedenen Teams einer Mannschaft bewältigt. Ausgetragen auf Meisterschaften entpuppt sich diese Disziplin als wahres Spektakel. Angefeuert von ihren Mitstreitern und Fans kämpfen die Mannschaften um die schnellste Zeit und die wenigsten Fehlerpunkte.

"Breitensport mit dem Hund"

Allgemeine Bestimmungen
Im Unterschied zur "Leichtathletik mit dem Hund" ist hier die bestandene Begleithundeprüfung (BH/VT) für den Hund nicht vorgeschrieben um den Einsteigern den Turnierstart zu erleichtern. Natürlich sollte aber ein normales Maß an Grundgehorsam vorhanden sein.

Hindernislauf

Hier wird der Hindernislauf aus dem Vierkampf als eigener Wettkampf angeboten.

Shorty

ths10Der Shorty ist der kleine Bruder des CSC. Auf zwei gegen-läufigen Sektionen, á 30 m, zeigen zwei Teams einen Staffellauf in zwei Durchgängen. Beide Sektionen sind mit je fünf Geräten nach dem nebenstehenden Schema bestückt:

 

Dreikampf

Der Dreikampf besteht aus den drei Laufdiziplinen des Vierkampf 1. Anfänger können hier Turnierluft schnuppern, ohne den "Stress" der Gehorsamsübungen.

K.O,-Cup

Hier laufen zwei Team im K.O.-System auf zwei gleichen Parcours gegeneinander. Die Parcours sind mit 6 bis 10 Geräten/Wendestangen/Slalomtoren bestückt. Im K.O.-System kommt das Siegerteam jeweils eine Runde weiter. Der Hund ist in Freifolge zu führen. Dieses ist der einzige Wettkampf im THS, bei dem es keine Strafsekunden für ausgelassene oder fehlerhaft bewältigtet Hindernisse gibt. Hier muss jedes Gerät fehlerfrei bewältigt werden. Es werden vier (16 Teilnhemer) oder drei (8 Teilnehmer) Runden gelaufen. Diesen kann ein Qualifikationslauf vorgeschaltet werden, oder die setzliste wird per Losentscheid ermittelt.

vdh
hundepfoten
hundepfoten1