item6
vdh
hundepfoten
hundepfoten1

Winterwaldgeländelauf 2015


Hallo liebe Hunde,

am 1. Februar war es wieder mal soweit. Ich dachte wir haben Winterpause, aber bereits morgens früh stand auf einmal mein Mensch in oranger Sportkleidung vor mir. Ich musste erst mal kräftig gähnen, Sonntag früh, noch dunkel, mein Mensch in oranger Kleidung, dass kann nur Turnier bedeuten. Na ja als Hund hat Hund es halt schwer, also aufstehen, gähnen, kleine Runde gassi gehen und keine Zeit zum schnüffeln, ab ins Auto.

Schließlich kommen wir in Krudenburg an, nicht mal genug Zeit im Auto nochmal zu schlafen. Den Gurt angelegt, das heißt Geländelauf, für mich als Hund ist das Schwerstarbeit, ich muss den Menschen ziehen. Aber es ist schon richtig was los, so 20 Hunde und auch einige Menschen sind schon da, alle wollten wie die Bekloppten 1,2 oder sogar 5km durch den Wald rennen. Die anderen Hunde sind genauso müde und wenig ausgeschlafen wie ich auch.

Aber Hund reißt sich ja zusammen, da ist die Startlinie, die Leistungsrichterin, also dann geben wir mal Gas. Die Strecke hat schön viele Pfützen – mitten durch – vor uns andere Hunde, die kriege ich auch noch, wenn der Mensch nicht so langsam wäre. Ja, das macht uns schon Spaß mal ein wenig hetzen

wwgl15fb1 wwgl15fb2


Nach dem offiziellen Geländelauf geht es direkt weiter, der Rundkurs steht an. Ein herrlicher Massenstart, 100 Menschen und ihre Hunde warten dicht gedrängt auf den Start. Da hat Hund gar keine Zeit zum meckern oder knurren, wir wollen schließlich Runden drehen. Mal sehen wie viele Runden die Menschen schaffen, wir könnten ja ewig laufen.

wwgl15fb3Es ist ja eine schöne Waldstrecke, jede Menge Pfützen – komisch das die Menschen immer drum herum wollen und nicht mitten durch – die haben ja keine Ahnung. Na ja, ehrlich gesagt, es gibt auch Hunde die kein Wasser mögen. Sich unterwegs mal mit den Kollegen und Freunden auf 4 Pfoten auszutauschen, das gehört beim Winterwaldgeländelauf einfach dazu. Immer wieder die gleiche Runde laufen – so einfältig können nur Menschen sein. Na ja, nach so 4 bis 5 Runden sind es schon deutlich weniger die noch laufen. Ich sag ja immer, wenn Menschen sich ihr Futter erlaufen müssten, dann wären sie längst verhungert. Viel zu schnell sind die 2 Stunden um, also zurück zum Platz. Im Auto warten, die Zeit kann Hund gut für ein vorgezogenes Mittagsschläfchen nutzen.

Ich würde doch ganz gerne wissen, was die Menschen wieder machen, während wir warten. Aber Hund ist ja nicht dumm, die Menschen lassen die Bilder einfach so rumliegen, also habe ich mal nachgesehen. Was machen die Menschen während wir im Auto warten müssen?

wwgl15fb4Liebe Hunde, liebe Freunde…

Richtig, die Menschen fressen, wir warten im Auto, haben gearbeitet, haben Hunger und unsere Menschen fressen.

Nicht wie bei uns, gibt es einen Napf, schaut es euch nur an, die haben da so viel Futter stehen, damit könnte Hund einen ganzen Monat auskommen.

Und wir? Wie war das noch des Menschen bester Freund? Aber das Futter wollen sie doch nicht mit uns teilen.

Auf einmal geht es weiter, wir werden aus den Autos geholt, ab auf den Platz. Oh je, das kenne ich schon, Siegerehrung, das dauert ewig. Menschen müssen immer lange Reden halten, bei uns reicht ein kurzes Knurren und jeder weiß Bescheid. Na ja vielleicht gibt es was Leckeres für uns, ist oft so. Die Menschen freuen sich über billige bunte Zettel und komische Töpfe, die kein Hund gebrauchen kann.

wwgl15fb5Das schlimme ist, mein Mensch steht wieder mitten auf dem Platz und quatscht ohne Ende. Na ja, es geht schließlich auch vorbei. Die Kollegen aus Essen-Hansmann haben es geschafft, sie dürfen den Kilometerfresserpokal mitnehmen. So ein Wort können nur Menschen erfinden, mal ehrlich liebe Hunde, habt ihr schon mal Kilometer gefressen, also mir ist in jedem Fall ein Katzensteak vom Grill viel lieber.

Beim nächsten Winterwaldgeländelauf machen wir es aber anders. Da lassen wir die Menschen alleine laufen, wir werden die Zeit nutzen und uns gemütlich ein schönes Frühstück genehmigen. Ihr seid doch sicherlich mit mir einer Meinung, die Menschen sollen auch mal arbeiten und das nicht immer uns Hunden überlassen.

Viele Grüße und Wau Wau

Shena